Die Stiftung "Training für Leben" setzt sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in prekären Stadtteilen in Deutschland ein. In Projekten der offenen Kinder- und Jugendarbeit fördert sie zusätzliche außerschulische Angebote in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Integration, die junge Menschen befähigen sollen, sich selbstbestimmt zu entwickeln, einen Schulabschluss zu erlangen und erfolgreichen ins (Berufs)- Leben zu starten.

 

 

 

Im Jugend- und Stadtteilzentrum Bockum-Hövel fördert die Stiftung das Projekt „MahlZeit“.

 

 

 

„MahlZeit“: Damit Kinder sich altersgerecht entwickeln und in der Schule konzentrieren können, benötigen sie eine ausgewogene und gesunde Ernährung. „MahlZeit“ bietet den Kids nicht nur Obst, Rohkost und Mineralwasser im Nachmittagsbereich, sondern auch ein gesundes Abendbrot. Das gemeinsame Essen ist mittlerweile eine Zeit des Austausches im Haus, um über die Ereignisse des Tages zu reden. Einen Aspekt den wir seit 2019 stärker in den Fokus genommen haben ist Nachhaltigkeit. Es wurde ein Sodastreamer angeschafft und bei Einkäufen wird vermehrt auf Regionales und die Vermeidung von Plastikmüll gesetzt. Des Weiteren achten wir auf Abwechslung bei den Gerichten, Vitamine und wenig Zucker.

 

Die Beteiligung bei der Zubereitung des Abendbrottisches ist nach wie vor groß bei den Kindern und Jugendlichen. Unser Team an Ehrenamtlern unterstütz die Ausgabe von Kakao, Rührei oder Joghurt an der Theke immer sehr motiviert. In unserem Backangebot wird auch weiterhin das Brot und die Brötchen frisch zubereitet. Ein weiteres Highlight sind die täglich variierenden Besonderheiten bei unserem Angebot wie zum Beispiel montags ein frisch zubereitetes Rührei, dienstags die frischen Brötchen und Brote, donnerstags unterschiedlichste Salate und freitags ein frisches und gesundes warmes Essen. Die Essenszeit bietet eine familiäre und warme Atmosphäre, dazu trägt unter anderem auch der selbstauferlegte Handyverzicht bei.

 

JuSt Programm 1. Halbjahr 2020
Programm_20_I_Intern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 652.0 KB
Antrag Förderbudget
Elternbildungsbudget
Die Elternschule der Stadt Hamm fördert Angebote im Bereich der Elternbildung. Dies können z.B. Themenabende, Ausflüge oder Eltern-Kind-Aktionen sein. Anfragen und Anträge können bei Christine Althoff (Präventionskoordinatorin für Bockum-Hövel) gestellt werden.

Stadtteilbudget
Sie haben eine Idee für eine gemeinschaftliche Aktion mit Bürgerinnen und Bürgern in Bockum-Hövel? Das Stadtteilbudget ist eine Initiative des Jugendamtes Hamm. Es dient der Förderung von Mikroprojekten im jeweiligen Stadtteil. Anfragen und Anträge richten Sie gerne an Karin Kamphausen (Leitung JuSt Bockum-Hövel, Stadtteilkoordination).
Antrag 2020.docx
Microsoft Word Dokument 29.3 KB